Wenn Sie Trumpf Medical kennen, dann kennen Sie auch Hillrom. Entdecken Sie.
Seitennavigation anzeigen

Bundeskartellamt stimmt zu: Hill-Rom® übernimmt Trumpf Medizintechnik

Mit der Zustimmung des Bundeskartellamts schließt Hill-Rom Holdings, Inc. heute die Übernahme von Trumpf Medizintechnik ab.

Puchheim, 1. August 2014 - Mit der Zustimmung des Bundeskartellamts schließt Hill-Rom Holdings, Inc. heute die Übernahme von Trumpf Medizintechnik ab. Dr. Eckhard Meiners bleibt weiterhin der Geschäftsführer von Trumpf Medizintechnik. Mit dem Erwerb der auf rund 250 Mio. Dollar (rd. 185 Mio. Euro) bewerteten Medizintechnik-Sparte des Ditzinger Werkzeugmaschinen- und Laserherstellers TRUMPF setzt Hill-Rom seine Wachstumsstrategie fort und erweitert sein vorhandenes chirurgisches Produktangebot um mehr als das Doppelte. Die weltweite Präsenz des Unternehmens wird damit ergänzt und erweitert, wobei bestehende Vertriebskanäle und Kundenbeziehungen wirksam genutzt werden können, um die Bedürfnisse von Patienten und Pflegepersonal besser zu bedienen.

Das Chirurgie-Portfolio von Hill-Rom beinhaltet bereits führende Produkte für Sicherheit und Effizienz im Operationsbereich (OP) wie Bard-Parker® Skalpelle, Allen® Advance OP-Tische für Wirbelsäulenoperationen, Patienten-Positionierungszubehör, chirurgisches Zubehör und Systeme zur Handhabung von Chirurgie-Flüssigkeiten. Mit den integrierten OP-Lösungen von Trumpf Medizintechnik erweitert Hill-Rom maßgeblich sein Chirurgie-Portfolio mit marktführenden OP-Produkten und baut damit seine Kundenbeziehungen weiter aus. Darüber hinaus stärkt dieser Kauf die Präsenz von Hill-Rom in wachstumsstarken Märkten wie dem Asien-Pazifik-Raum, dem Mittleren Osten, Osteuropa sowie Lateinamerika.

„Es ist uns eine große Freude, die Kollegen von Trumpf Medizintechnik offiziell in der Hill-Rom Familie zu begrüßen", so John J. Greisch, President und CEO von Hill-Rom. „Unsere Firmen haben einen ähnlich starken Ruf für Innovation und Qualität, sowie Mitarbeiter, die sich dafür einsetzen, die Ergebnisse für Patienten und Pflegepersonal zu verbessern. Wir freuen uns, weiter in diesen starken Ruf des Trumpf Medizintechnik-Teams zu investieren, indem wir weltweit die Präsenz dieser hervorragenden OP-Produkte ausbauen."

Downloads